Herbsttrends – oder: Fall in Love

Irgendwie bin ich noch nicht so richtig bereit für den Herbst. Weil ich über die Sommermonate ein Praktikum gemacht habe, habe ich von dem heißen Wetter auch gar nicht mal so viel mitbekommen. Ein kleiner Trost sind aber wie jedes Jahr die neuen Herbst-Kollektionen! Der 70es-Vibe bleibt auch weiterhin bestehen und ich werde das Gefühl nicht los, dass ich mir früher oder später doch noch eine Schlaghose zulegen werde 😀 Aber es sieht so aus, als stünde fashiontechnisch noch eine Neuerung an: es wird wieder bunt! Nachdem in den letzten zwei Jahre eigentlich ausschließlich monochrome Teile in schwarz und weiß in meiner Shoppingbag gelandet sind, werde ich mich in dieser Saison wohl auf etwas mehr Abwechslung einstellen müssen. Was zunächst mit dem Wildleder-Trend in Cognac begonnen hat, steigert sich jetzt zu allerlei Mustern in  mauve, weinrot und senfgelb. Bei meinem letzten Zara Besuch musste sich meine Augen erstmal an das ganze Farbenspektakel gewöhnen! Tja, und ich werde mich wohl auch daran gewöhnen müssen, dass es nach der zwar rockigen aber cleanen 90’s Zeit in der Modewelt wieder romantischer wird. Also steht dieser Herbst, so wie es aussieht, unter dem Motte Fall in Love <3 

Ich für meinen Teil taste mich noch langsam an diese Muster-Geschichte ran. Die Volants an meiner Zara-Bluse waren erstmal Romantik genug! Allerdings gefallen mir Accessoires in Cognac schon ganz gut! Besonders seitdem ich diese wunderschöne Chloe-Lookalike-Tasche in dem Ton ergattert habe 😉 Jetzt kann der Herbst doch kommen! 

Labels: Hut – Accessorize, Bluse – Zara, Hose – Asos, Schuhe – Kämpgen, Tasche – FTW The Shop, Uhr – Michael Kors, Armreif – Zara

Outfits zu fotografieren macht zwar Spaß, ist aber auch eine Kunst für sich. Deswegen haben wir uns total gefreut, dass Julia von dem Blog „Des Belle Choses“ uns bei diesem Shooting mit ihrem Know-how unterstützt hat! Zuerst haben wir gemütlich, in der überraschend warmen Herbstsonne gefrühstückt und haben dann ein paar, wie wir finden, richtig gute Outfit-Fotos geschossen. Also nochmal vielen Dank an die liebe Julia 😉

Chicks with Caps

Weder Sarah noch ich besaßen bisher Caps. Meine Freundin Dina betreibt aber den super coolen Lifestyle-Blog „Chicks with Caps“ – für uns also die Gelegenheit mal was Neues auszuprobieren! Da wir uns allerdings höchstens mal eine schicken Hut aufs Köpfchen setzen, wurde erstmal die Suche nach eine passenden Cap zur Herausforderung! Irgendwann konnten wir uns dann aber doch entscheiden. Allerdings waren bei diesem Shooting nicht nur die Caps eine Premiere – wir haben uns auch erstmals für den Rheinauhafen als Location entschieden. Tja, beim fotografieren und posieren von sämtlichen Menschen aus den Büros rundherum beobachtet zu werden, macht die Sache zwar nicht leichter aber wir haben’s dann mit Humor genommen und hatten dann noch richtig Spaß! Wir hoffen, euch gefallen die Fotos genau so gut wie uns! Und vielleicht können wir euch ja auch für Caps begeistern? Wir tragen auf jeden Fall ab jetzt öfters welche! Schaut auf jeden Fall auch mal bei Dina vorbei 🙂

Normally, the two of us don’t go in for caps that much. But since our dearest fried Dina runs a lifestyle blog called „Chicks with Caps“, we decided to try out something new. And guess what? We really like this kinda relaxed look. We will definitely wear our caps more frequently from now on!

Labels:

Sarah: Cap – New Era, Lederjacke – Oakwood, Shirt – H&M, Hose – Topshop, Schuhe – Adidas, Gürtel – Moschino, Uhr – Larsson & Jennings, Armband – Michael Kors

Romina: Cap – Adidas, Shirt – Zara, Hose – Zara, Schuhe – Adidas, Uhr – Michael Kors, Armband – Zara